Kläranlage

Ansprechpartner

Heinrich Thaler

Werkleiter
Tel. 08681/47119-16, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Patricia Hund

stell. Werkleitung / Buchhaltung
Tel. 08681/47119-12, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Robert Stief

Technik Stromversorgung
Tel. 08681/47119-18, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Johann Singhammer

Betriebsleiter Kläranlage
Tel. 08685/98870, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Martin Schüller

Sachbearbeiter Strom Netz
Tel. 08681/47119-15, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Michael Christensen

Sachbearbeiter Vertrieb
Tel. 08681/47119-11, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Christiane Huber

Bautechnik
Tel. 08681/47119-17, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Thomas Huber

Technik Wasserversorgung
Tel. 08681/47119-19, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ihre Ansprechpartner

Kläranlage Waginger See

Die Kläranlage Waginger See wurde am 19. Oktober 1995 eingeweiht. Der Abwasseranfall beträgt pro Tag ca. 3.605 m³. Das Abwasser erreicht das Kläranlagengelände in freiem Gefälle. Ein Pumpwerk vor der Kläranlage ist deshalb nicht erforderlich. Am Beginn des Reinigungsprozesses stehen die mechanischen Reinigungsstufen. Dazu zählen Rechen, Sandfang und Vorklärbecken. Die folgenden Belebungsbecken bilden das Herzstück der Kläranlage. In ihnen findet die biologische Reinigung, verbunden mit einer weitgehenden Elimination der Stickstoffverbindungen durch Nitrifikation und Denitrifikation, statt.

Einen weiteren Schritt der biologischen Reinigung bilden die beiden Nachklärbecken, in denen sich der sogenannte Belebtschlamm vom Wasser trennt und sich aufgrund der Schwere am Beckenboden absetzt. Das Wasser ist nun soweit gereinigt, sodass es den Ablaufanforderungen entspricht und in den sogenannten Vorfluter eingeleitet werden darf.